Previous Next

Die Kartoffelkäfer sind los!

Der bisherige Rekord liegt bei 59 Käfern beim Absuchen einer Reihe Kartoffeln (Juni 2019).

Und wer bei dieser Arbeit schon einmal geholfen hat, der weiß: Nicht wenige Käfer trifft man just bei der Paarung oder bei der Eiablage an.

Aus den orangefarbenen Gelegen entwickeln binnen weniger Tage gefräßige rote Larven mit schwarzen Köpfen, die das Kartoffellaub derart dezimieren, dass die Pflanzen keine der schmackhaften Knollen mehr entwickeln können. Und auf die wollen wir ja nicht verzichten!

Im ersten Anbaujahr 2017 war die Überraschung zunächst groß, wie rasch die Kartoffelkäfer das Feld von Andreas Nuppeney gefunden hatten, obwohl seit Jahren kein Kartoffelanbau in größerem Umfang in der Gegend erfolgt war.

Bisher gelang es, die Käfer so in Schach zu halten, dass der SoLaWi Rhein-Ahr trotz allem eine reichliche Kartoffelernte zuteil wurde. Damit dies in diesem und den kommenden Jahren gelingt, braucht es weiter die Hilfe der Mitglieder und Konsumentinnen!

(Bild: „Die Party is over“ von W. Pfennig)


Drucken