Previous Next

Mitgliederversammlung 2020: Business as usual, Herzlichkeit und ein Blick in eine Zukunft voller Pläne

In Jahresbericht des Vorstands berichtete Nathalie Klasen von der Übergabe mit Barbara Köstner, die wegen Umzugs im Frühling 2019 aus dem Vorstand ausschied, von der Erstellung der Internetseite www.solawi-rhein-ahr.de sowie von den Veranstaltungen: Hofbesuche, Kräuterwanderung, Picknick, Erntedankfest, Planungstreffen und Info-Veranstaltung für Neue.

Drei Vereinsmitglieder wurden für ihre besonderen Leistungen geehrt: Henning Henschke für die Erstellung der Internetseite, Will Pfennig als „Ackerhelfer, Kistenwäscher und Vereinsfotograf des Jahres“ sowie Christine Kupka, die sich aus der SoLaWi Rhein-Ahr verabschiedet, da sie mit ihrem Mann aus der Region wegzieht und künftig keinen Käse mehr erzeugen wird. Bei den anderen Erzeugern, Andreas Nuppeney und Lea und Niklas Orth, hatte sich der Vorstand vor Weihnachten bereits mit einer kleinen Aufmerksamkeit für die gute Zusammenarbeit bedankt. Ein großer Dank ging aber auch an alle – Mitglieder und Nicht-Mitglieder – die vor und hinter den Kulissen 2019 für die SoLaWi Rhein-Ahr aktiv waren: auf dem Acker, als Depotgeber und -paten, als Fahrer, als Kassenprüferinnen oder bei den Veranstaltungen.

Der Vorstand wurde entlastet und stellte Haushalt und Pläne für das Jahr 2020 vor: Neben einer Kräuterwanderung, einem Einkoch-Kurs und der bewährten Info-Veranstaltung für neue soll es wieder ein geselliges Erntedankfest und diesmal auch einen Workshop zur solidarischen Landwirtschaft geben.

Die Satzung wurde um einen Passus zur Familienmitgliedschaft ergänzt und ein entsprechender Mitgliedsbeitrag für Familien beschlossen.

Denis Nötel wurde in seinem Amt bestätigt und Armin Rau neu in den Vorstand gewählt.

Die nächste Mitgliederversammlung wird am Samstag 23.01.2021 ab 14 Uhr, voraussichtlich  wieder im Haus St. Peter stattfinden. Um dem Erzeuger die Planung und Saatgutbestellung zu erleichtern, findet die nächste Bieterrunde für das Wehrer Kesselgemüse bereits am Samstag, 21. November 2020 ab 14 Uhr statt.

 


Drucken